top of page
Weinmeister-Gruppe.jpeg
Etwa ein Dutzend interessierte Herleshäuser nutzen die Gelegenheit für eine kurze Führung, als uns der Regierungspräsident von Kassel früh am Morgen des 23. Juli einen Besuch abstattet (2. v.r. vor dem Pult).  
Er zeigt sich hocherfreut über die Art und Weise, wie hier an Beispielen aus der Geschichte des Ortes aufgezeigt wird, dass die tägliche 'Verteidigung' unserer Demokratie gerade in unserer heutigen Zeit ein ganz wichtiges Thema ist.  
Die Presse (v.l.) berichtet ausführlich (s. PRESSE-SPIEGEL). 
Landfrauen_edited.jpg
Jeder kann aus dem leider 'reichen Schatz' seiner Erinnerungen zur Grenze mit eigenen Erfahrungen etwas beitragen. Immer wieder ist es wertvoll für uns, die Gäste und ihre Geschichten wahrzunehmen. Der Begriff Angst wird mehrmals genannt, ging es doch immer darum, Menschen gefügig zu machen.
Am 2. Juni besuchen uns 6 "Grüne Damen", die sonst im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements Patienten in den Kliniken des Werra-Meißner-Kreises betreuen. Mitglieder des Vorstands begleiten sie durch den Park. An den Tafeln und Pulten ergibt sich ein reger Austausch. 
Handballer-Schlüchtern 1910
Eine Gruppe ehem. Handballer aus Schlüchtern hat sich unseren früheren hessischen 'Grenzort Herleshausen' für das verlängerte Fronleichnam-Wochenende für einen touristischen Ausflug ausgesucht.
2 Mitglieder des Vorstands verbinden die erbetene
Führung durch den WerraGrenzPark spontan
mit einer Führung durch unseren Fachwerkort.  
Ein für alle unterhaltsamer Nachmittag endet mit "Wickinger-Schach" auf der Wiese des Parks und einer schönen Spende für die Vereinskasse.
GG-Feier-Zuschauer.gesamt-groß.s.jpg
An der Gedenkfeier 75 Jahre Grundgesetz am 23. Mai nehmen ca. 50 Besucher sowie 30 Lehrer und Schüler der Südringgauschule teil. Zur Entstehung des Grundgesetzes setzen der Kreisbeigeordnete Dr. Philipp Kanzow (hier am Pult) und Rektorin Regina Nizold die inhaltlichen Schwerpunkte. 
GG-Feier-Klasse10
Die Real-Abschlussklasse 10 zeichnet die
Entwicklung vor und nach dem Grundgesetz auf
Klasse 9-HR Südringgauschule Herleshausen
Die Klasse 9-Haupt erläutert Begriffe des gesellschaftlichen Zusammenlebens 
Die Klassensprecher der 10 stellen eigenständig gesammelte Beispiele vor, wie Demokratie  sogar den Schulalltag bestimmtUm sechs Uhr spielten wir auf der Wiese schnell noch Wikinger Schach und marschierten danach zügig zurück, denn Uwe Schneider wollte seinen Gästen um 18:30 Uhr Weckewerk servieren. Der Nachmittag war rundum schön, informativ und auch lustig. 😀👍 Jürgen kann nun eine Spende von 50 €  auf das WGP-Konto einzahlen. Den Bericht wollen die Männer heute Abend nach dem 5. Bier gemeinsam schreiben. Also euch allen auch einen schönen Fronleichnams-Ausklang..
Klassensprecher 9-F Südringgauschule
Die Klassensprecher der 10-Real stellen eigenständig gesammelte Beispiele vor, wie Demokratie bereits den Schulalltag bestimmt.
75-Jahre GG.png
ASB-3-Generationen-Haus_edited.jpg
Zur zweiten Führung in diesem Jahr kommen am 7. Mai Bewohner des Mehr-Generationen-Hauses in Lohfelden mit ihrer Betreuerin Johanna Abenrieb (ganz rechts).
Den Bewohnern ist das Thema natürlich nicht fremd, und es werden viele Erinnerungen ausgetauscht. Anschließend geht's zum Gasthaus Schneider.
MV.2024.jpeg
Screenshot 2024-03-07 180855_edited.jpg
Am 22. März treffen sich 16 Mitglieder des e.V. zur Jahres-Hauptversammlung.
Sie wird dieses Jahr durch Informationen zur Neukonzeption des größten in Thüringen entstandenen Grenz-Museums 'Schifflersgrund' eröffnet (östlich Bad Soden-Allendorf). 
Wir danken der päd. Leiterin Anne Vaupel-Meier für die interessanten Einblicke und Entwicklungen und freuen uns auf Intensivierung unserer guten Kontakte.
Klaus Gogler
Die Führungen beginnen in diesem Jahr bereits am 8. März:
Der Geo-Naturpark Frau Holle hatte Martin Glomm mit Kollegin von der Frankfurter Neuen Presse angekündigt. Vorstandsmitglied Klaus Gogler begleitet sie über den WERRAGrenzPark auf ihrer Reise entlang des Grünen Bandes, wo sie Geschichten und Sehenswertes für einen "Reisebericht" sammeln.
Die Sonderausstellung "Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" (Stiftung Aufarbeitung) als letzte Station am Ende des Parks.
Wie immer entwickelt sich über fast 2 Stunden ein interessantes "Frage- und Antwortspiel", verbunden mit eigenen Erlebnissen an der Grenze und Entwicklungen der Geschichte.
Wie so häufig klingt der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im Café Stange aus.
bottom of page